Presse

Junges Theater Köln e.V präsentiert Vorpremiere des Jugendtheaterprojekts "Womit beginnt ein Krieg"

Aktuelles vom 15.10.2019

Am 2. und 4. Oktober zeigte das Junge Theater Köln e. V. in Kooperation mit dem Stadtgymnasium Köln-Porz und dem Begegnungszentrum der Synagogengemeinde Köln-Porz eine Vorpremiere des Jugendtheaterprojekts "Womit beginnt ein Krieg" unter der Leitung von Svetlana Fourer.

Seit dem Sommer haben sich junge Migrant*nnen und Jugendliche deutscher Herkunft mit den Themen Europa, Populismus und Krieg auseinandergesetzt. Dabei wurden die Mechanismen untersucht, die vor 80 Jahren zum 2. Weltkrieg geführt haben und Parallelen zur heutigen populistischen Hetze aufgezeigt. Außerdem reflektierten die Teilnehmer*innen dabei über ihre eigene Identität und setzten sich über das Verfassen eigener Texte mit der Thematik auseinander. Diese Texte präsentierten sie nun in Porz zum ersten Mal der Öffentlichkeit und ernteten vor dem begeisterten Publikum viel Applaus.

Die eigentliche Premiere des Theaterstücks findet am 16. November um 18 Uhr im Freien Werkstatt Theater im Rahmen des Theaterfestivals "Neues Europa" statt.

Mehr Infos zum Jungen Theater Köln e.V finden Sie hier .

Bilder:
Für redaktionelle und private Zwecke bieten wir Ihnen unsere Bilder kostenlos zum Download an.
Bei sonstigen Verwendungszwecken bitten wir um Rücksprache. Nutzungsrecht sowie Copyright bleiben bei der RheinEnergie AG.
Folgende Quelle ist bei der Veröffentlichung von Bildmaterial anzugeben: RheinEnergie AG.